Manfred Faschingbauer
© privat
Manfred Faschingbauer, 1963 geboren in Bad Kötzting, lebt mit seiner Familie in Blaibach im Bayerischen Wald. Bereits in seinem ersten Kriminalroman »Der fünfte Junge« vermischt er wahre Geschichten seiner Heimat mit einem fiktiven Verbrechen. Noch während er an diesem Buch arbeitet, werden die Menschen im Oberen Bayerischen Wald vom geplanten Bau eines Pumpspeicherwerks auf dem Osser aufgeschreckt. Ab nun stehen sich Gegner und Befürworter des Projekts unversöhnlich gegenüber. Grund genug für Faschingbauer, der nur 20 Kilometer vom Osser entfernt wohnt, daraus einen Kriminalroman zu machen. »Osserblut« ist sein zweiter Kriminalroman um den Münchner Oberkommissar Moritz Buchmann, der im Bayerischen Wald dem Verbrechen auf der Spur ist.
Manfred Faschingbauer im Gmeiner-Verlag
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen